Aktuelle News

Auch in diesem Jahr nahmen mehrere Wilhelmshavener Schulen in Kooperation mit dem TSR Olympia Wilhelmshaven (Abt. Triathlon) an der Schultour teil. Jede Schule konnte frei entscheiden, welche Disziplinen aus dem Bereich Triathlon/ Duathlon genommen wird.

Somit wurde in der GS Sengwarden, Kath GS ST. Martin und in der OBS Mitte ein Duathlon durchgeführt. In Sengwarden nutzte man den Sportplatz zum Laufen und die nahe Umgebung für die Radstrecke. Die wurde durch Eltern hervorragend abgesichert und die Schüler konnten sicher ihren Wettkampf beenden. Die kleinsten absolvierten einen Duathlon in der Sporthalle. Nachdem sie eine Runde auf dem Sportplatz gelaufen waren, ging es in die Halle aufs Rollbrett. Einmal durch den Parcours und dann zurück auf den Sportplatz ins Ziel. Alle weiteren Klassen fuhren mit ihrem eigenen Rad.

Die anderen beiden Schulen wählten den Stadtpark am Rosenhügel. Auch hier, bei bestem Wetter, wurden die verschiedenen Strecken absolviert. Die Grundschüler ab Klasse 1 liefen 250 m – 1km Rad – 250 m Laufen. Sie waren mit Begeisterung dabei und alle waren am Ende Sieger, denn sie erreichten ohne Sturz das Ziel. In jeder weiteren Klassenstufe wurden die Strecken ein wenig verlängert, sodass sie den Altersgruppen entsprachen. Auch hier wurden sie von Eltern und Lehrern unterstützt und es war rundherum ein gelungener Sporttag.

In der OBS Mitte konnten die Jahrgangsstufen 5-9 zwischen Duathlon und Langstrecke wählen. Leider nehmen hier nicht mehr so viele Schüler am Duathlon teil, da die älteren Jahrgänge ein Problem mit dem Helm haben. Es ist Pflicht innerhalb dieser Schultour beim Radfahren einen Helm zu tragen. Somit starten die meisten Schüler auf der Langstrecke. Trotz allem ist diese Sportveranstaltung (Organisiert von Ingrid Janßen- Sportlehrkraft) ein tolles Event im Stundenplan der OBS.

Die GS Altengroden wählte einen Swim & Rund-Wettkampf für ihre Schüler, da sie die Möglichkeit haben, das Lernschwimmbecken und den Schulhof zu nutzen. Es sind keine großartigen Absperrungen notwendig und das Gelände eignet sich hervorragend.

Die GTS Rüstersiel macht ebenfalls einen Swim& Run.Sie nutzten das Freibad Nord. Die Organisation lag in den Händen des schon pensionierten Sportlehrers Traugott Böhlcke in Zusammenarbeit mit dem TSR.

Die ehemalige Siebethsburger Schule führte über mehrere Jahre einen Duathlon durch und hatte jetzt die Peterstraßenschule mit ins Boot genommen. Für uns als TSR Team ist es eine Herausforderung, denn es kommen ca. 300 Schüler der Kl. 1-4 in den Stadtpark.

Es gibt unterschiedliche Startzeiten und Streckenlängen. Die Klassen 1 und 2 waren nur Laufen – Werfen- Laufen. Die 3. und 4. Klassen haben dann einen Duathlon ausprobiert.
Insgesamt war es für die teilnehmenden Schulen wieder ein tolles Ereignis. Die Zusammenarbeit Schule – Verein – klappt hier hervorragend. Im Vorfeld finden mit den jeweiligen Schulen Gespräche statt, damit die Planung (Zeitplan, Streckenführung, Streckenposten, Verpflegung) abgeklärt werden.
Anschließend finden die Siegerehrungen in den Schulen statt zu der die Helfer vom TSR eingeladen werden. Jeder Teilnehmer wird mit einer Urkunde und die Erstplatzierten mit einer Medaille oder Pokal ausgezeichnet.

In diesem Jahr haben ca. 1500 Schüler aus Wilhelmshavener Schulen an dieser Schultour der DTU teilgenommen.
Schwimmen, Laufen, Radfahren, in der Kombination für viele Kinder und Jugendliche eine sportliche Herausforderung! Genau dieser stellten sich die drei Sportklassen des Mariengymnasiums Jever. Rund um das Freibad in Jever hatten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs Sportpädagogik des elften Jahrgangs einen Triathlon organisiert. Die Organisation einer Sportveranstaltung war Semesterthema und die Kursteilnehmer hatten von Werbung und Sponsoring über Streckenerkundung und Absperrung, Urkundenerstellung und Vorbereitung der Klassen durch triathlonspezifische Unterrichtsstunden alles selbst organisiert und dann am Wettkampftag durchgeführt.

Von Schülern für Schüler

Unterstützung erfuhren sie durch Chris Schäfer vom Freibad in Jever sowie Birgit und Detlef Otten vom TSR Olympia, die die Zeitmessung übernahmen, damit alles wettkampfgerecht vonstattengehen konnte.
Getrennt nach den Jahrgängen 5, 6 und 7 gingen die Jungen und Mädchen an den Start und absolvierten je nach Alter zwischen 100 und 200m im Wasser, 3 bis 6 km auf dem Rad und 1 bis 1,5 km durch das Wäldchen hinter dem Freibad.

Die sportliche Herausforderung meisterten alle, nur eine gerissene Fahrradkette hielt einen Teilnehmer vom „finishen“ ab. In Jahrgang fünf konnte sich Enno Vathauer vor Svea Fellensiek durchsetzen, Sieger des sechsten Jahrgangs wurde Wim Smidt und in Klasse 7 siegte Talea Fellensiek vor Bjarne Hohn.

Ein großes Lob an die Organisatoren gab es im Anschluss vom TSR Olympia und alle Beteiligten waren sich einig: Das war zwar der erste, aber sicher der letzte Triathlon des Mariengymnasiums!

Alle Beiträge
2017
mehr Beiträge anzeigen lade... keine weiteren Beiträge
arrowup