Aktuelle News

Vor 20 Jahren war die Staffel in gleicher Besatzung schon einmal in Roth gestartet. Im Anschluss an diese Veranstaltung wurde beschlossen 20 Jahre später nochmal an den Start zu gehen.
Mit einer Endzeit von 11:04,31 Stunden beendeten die „Schlicktown-Oldies“ Charly Kowollik, Detlef Grotzinger und Olaf Bleek den Staffelwettbewerb des Iron-Man in Roth.
Am Ende sprang bei der Triathlon-Platz 352 von insgesamt 662 gestarteten Staffeln heraus.

„Wir haben unsere selbstgesetzte Zielzeit von 10:30 Stunden zwar nicht erreicht, sind aber sehr dankbar und glücklich, dieses außergewöhnliche Sportevent gemeinsam erlebt zu haben“, blickte Olaf Bleek noch einmal auf den Wettkampftag zurück.

Der IronMan begann für die drei Ausdauersportler mit einem gemeinsamen Frühstück um 6 Uhr morgens. Charly Kowollik musste dann als Schwimmer um 8.55 Uhr – die Staffeln starteten zeitversetzt in drei Gruppen – auf die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke im Main-Donau-Kanal. Der Startschuss war für alle das erste Mal an diesem Tag Gänsehaut pur. Endlich ging es nach langer Vorbereitungszeit und vielen Trainingskilometern los.

Nach 1:08,03 Stunden kam Charly aus dem Wasser und übergab den „Staffelstab“ an Radfahrer Detlef Grotzinger, der mit gleichmäßigem Rhythmus trotz tropischer Hitze nach 180 Kilometern und 5:47,17 Stunden zur letzten Wechselzone kam und an den Marathonläufer Olaf Bleek übergab. Gut 700 Meter vor der Zielankunft und nach 4:05,57 Stunden – warteten die Staffelkollegen, und man lief gemeinsam im Finisher-Stadion ein und bekam den Lohn für die ganzen Anstrengungen weil im Stadion eine unglaubliche Stimmung herrschte.
Es ist nicht überliefert, ob sich die Staffel erneut für Roth angemeldet hat. Der Staffel erhielt aber ein Angebot vom NordseeMan-OrgaLeiter im August in gleicher Besetzung über die Mitteldistanz zu starten.

Alle Beiträge
2017
mehr Beiträge anzeigen lade... keine weiteren Beiträge
arrowup